Hyperhidrose


Hyperhidrose

Hyperhidrose/übermäßiges Schwitzen
Schwitzen ist ein natürlicher Prozess für die Regulierung der Körpertemperatur. Diese wird durch das Nervensystem gesteuert. Bei etwa ein bis zwei Prozent der Bevölkerung besteht eine Überreaktion der Nervenstimulation, so dass diese unabhängig von der Temperatur unter dauernder starker Schweissbildung leiden. Dieser krankhafte Zustand wird „Hyperhidrose“ genannt.
Die Hyperhidrose kann am ganzen Körper auftreten. Viel häufiger jedoch kommt sie an einzelnen Körperstellen wie den Handflächen, Fußsohlen, Achselhöhlen oder der Stirn vor.

Therapiemöglichkeiten bei Hyperhidrose


Unsere Leistungen